Arthroskopie

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk am menschlichen Körper. Der Bewegungsablauf (Roll- Gleit- Bewegung) und der anatomische Aufbau sind sehr komplex. Daher sind Erkrankungen und Verletzungen am Kniegelenk sehr häufig. Im Vordergrund der Beschwerden stehen Verletzungen an den Menisken, dem vorderen Kreuzband und am Knorpel.DSC01051a

Bringen konservative Behandlungen in Form von Physiotherapie, Bandagen oder Injektionen keine Linderung ist häufig eine Arthrokopie (Gelenkspiegelung) indiziert. Hierbei kann über eine in das Gelenk geführte Optik der Gelenkinnenraum untersucht und gleichzeitig die notwendige Therapie durchgeführt werden.

In der Regel erfolgt eine Teilentfernung des erkrankten Meniskus- oder Knorpelgewebes mit ausgiebiger Spülung des Gelenkes. Umschriebene Knorpeldefekte lassen sich durch Mikrofrakturierung behandeln. Bei frischen Rissen ist eine Meniskusnaht möglich.

Die Arthroskopien werden ambulant im OP – Bereich in der Heinrich – Behr -Str. 5 b oder bei Kontraindikationen für ambulante Operationen stationär in der Thüringenklinik Pößneck durchgeführt.