Knie-TEP

Bei konservativ austherapierter Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenkes) stellt die  Implantation einer Gelenkendoprothese eine Möglichkeit dar, die verlorene Lebensqualität wiederherzustellen. Ob im Einzelfall ein halbseitiger Ersatz (Hemischlitten) ausreicht oder ein doppelseitige Oberflächen Knie-TEP notwendig ist, muss individuell entschieden werden. Dieser komplexe Eingriff erfolgt voll stationär in der Thüringen-Klinik Pößneck.

bikondyläre (doppelseitige) Oberflächen Knie-TEP